*
Menu
blockHeaderEditIcon

Etwa 90% aller Verschmutzungen an Fassaden sind auf Algen- und Pilzwachstum zurückzuführen.

algenwuchs-bild
blockHeaderEditIcon
algenmann.ch - Algenverschmutzungen an Fassaden -  Algen-und Pilzwachstum
algenwuchs-text
blockHeaderEditIcon
Um einen Lebensraum für Algen zu schaffen, benötigt es nicht mehr als Feuchtigkeit und Licht in Form von Sonne. Sind diese zwei Bedingungen im richtigen Verhältnis zueinander gegeben, produzieren Algen ihren Nährstoff selbst.

Je nachdem wie das Gebäude zur Sonne steht, sind häufig nur ein oder zwei Hausseiten vom unschönen Grünbefall betroffen. Dies sind oftmals die sogenannten Nord- oder auch Wetterseiten. In manchen Fällen können aber auch alle Seiten betroffen sein.

Einmal befallen, vermehren sich Algen durch Zellteilung. Findet diese dann auf vertikalen Flächen statt, an denen regelmässig Niederschlag auftrifft, werden nachkommende Zellen einfach nach unten gespült. Diese Zellen setzen sich dann meist nur wenige Zentimeter unterhalb an der Fassade fest und vermehren sich dort erneut.

Es beginnt also mit ein paar leichten Verfärbungen – danach vermehrt sich die Alge wie ein Lauffeuer.  Oftmals dauert es dann nur mehr wenige Monate bis hin zum flächendeckenden Grünbewuchs. Je nach Algenart kann die Verfärbung auch durchaus rot, blau oder schwarz erscheinen.
kontakt
blockHeaderEditIcon

Kontakt

Algenmann
PETER & STETKA GmbH
Winterthurerstrasse 3
8360 Eschlikon TG
hallo@algenmann.ch
Für Sie
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail